Bruno Laetsch

Die DORN-Therapie ist eine sanfte, manuelle und nebenwirkungsarme Methode. Sie richtet alle Gelenke und speziell die Rückenwirbel, denn wenn letztere auch nur leicht verschoben sind können chronische Schmerzen entstehen. Nach dem Beinlängen-Ausgleich, dem Richten des Beckens und des Kreuzbeins werden alle Wirbel abgetastet und wenn nötig in die richtige Position gebracht. Darauf sind die meisten Schmerzen wie von Zauberhand verschwunden. Schmerzgekrümmt kommen Patienten in die Praxis, aufrecht und locker verlassen sie sie wieder. Damit sich die richtige Position der Wirbel stabilisieren kann gibt es entsprechende Selbsthilfe-Übungen.

 

Ursprünglicher Beruf: Dipl. Sanitärinstallateur

1995: Erster DORN-Ausbildungskurs und Aufnahme der Tätigkeit als DORN-Therapeut im Nebenamt

2004: Weitere DORN-Ausbildungskurse

2005: Aufnahme der Tätigkeit als DORN-Therapeut im Hauptamt, Zusatzausbildung zum Breuss-Therapeut

2008: Zusatzausbildung in der Triggerpunkt-Behandlung

2012: Diplomprüfung des DORN-Verbandes Schweiz mit Erfolg bestanden

2014: Zusatzausbildung MST (Manuelle Schmerz-Therapie)

Heute: regelmässige Teilnahme an Weiterbildungskursen und Fachtagungen

 

www.dorn-uri.ch

 

Kontakt: 079 378 10 42